Institutsübergabe von Firmengründer Dr. Karlheinz Schrader an seinen Sohn, Dr. Andreas Schrader