Kosmetische Akzeptanz

Institute Dr. Schrader

Kosmetische Akzeptanz

Anwendungsstudien begleitet von biophysikalischen Messungen

Die Beurteilung der kosmetischen Akzeptanz unter normalen Gebrauchsbedingungen ist, neben einer biophysikalischen Messmethodik, eine der wichtigsten Untersuchungsmethoden. Hierbei werden die zu testenden Produkte über einen bestimmten Zeitraum zu Hause (Home-In-Use Phase) von mehreren Personen regelmäßig angewendet. In der Regel werden diese Untersuchungen an Probanden mit gesunder und unproblematischer Haut durchgeführt.

Um die Probanden mit der Handhabung der Produkte vertraut zu machen, erfolgt die erste Anwendung generell unter Aufsicht im Institut, bevor sich die Home-In-Use Phase anschließt. Nach vorgegebenen Zeitintervallen wird die kosmetische Akzeptanz und Wirksamkeit anhand eines Fragebogens, in Form einer Interviewsituation, subjektiv durch die Anwender selbst bewertet (Self-Assessment, Autoevaluation).

Je nach Anforderungen an das Testprodukt können Kollektive mit definierten Hautproblemen und speziellen Kriterien zusammengestellt werden und/oder fachärztlich, meist von Dermatologen oder Ophthalmologen, begleitet werden.

Häufig werden die Anwendungsstudien von biophysikalischen Messungen der Haut begleitet.

Print Friendly, PDF & Email