Basis-Hautparameter

Institute Dr. Schrader

Konstitution der Haut – objektiv erfasst

Corneometer, Tewameter, Cutometer, Sebumeter

Feuchtigkeit der Haut – Corneometer Messungen

Ausreichende Feuchtigkeit ist Grundvoraussetzung für eine gepflegte und geschmeidige Haut. Daher ist die Erfassung der Hautfeuchtigkeit ein wesentlicher Bestandteil der Prüfung von kosmetischen Pflegeprodukten. Ebenso aussagekräftig ist der Nachweis der nicht austrocknenden Wirkung von Reinigungsprodukten wie Handseifen oder Duschgelen. Alle Hautfeuchtigkeitsmessungen erfolgen mit dem in unserem Haus entwickelten Corneometer®.

 

Hautbarriere-Funktion – Tewameter Messungen

Die Hautbarriere-Funktion gesunder Haut wird maßgeblich durch das Zusammenspiel von Hautzellen und einer sie umgebenden Lipidschicht bestimmt. So wird verhindert, dass zu viel Feuchtigkeit über die Haut verdunstet und diese dadurch austrocknet. Eine Charakterisierung der Hautbarriere-Funktion erfolgt über die Messung des transepidermalen Wasserverlustes (TEWL). Zur Bestimmung werden Tewameter® der Firma Courage&Khazaka verwendet.

Für Wirksamkeitsprüfungen oder den Claim Support sind die folgenden Nachweise üblich:

  • der Nachweis über die Nichtschädigung der Haut, z. B. durch Tenside
  • der Nachweis über die Pflege bereits geschädigter Haut („gesundpflegen“ – Kurativstudie)

 

Festigkeit und Elastizität der Haut – Cutometer Messungen

Mit fortschreitendem Alter nimmt die mechanische Festigkeit und Elastizität der Haut ab, so dass bestimmte Hautpartien schlaff erscheinen können. Moderne Pflegeprodukte versuchen diesem Vorgang entgegenzuwirken.
Zur Quantifizierung der mechanischen Hauteigenschaften wird das Cutometer® der Firma Courage&Khazaka verwendet, welches eine Identifizierung der elastischen und plastischen Eigenschaften von Epidermis und darunterliegender Dermis erlaubt.

 

Entfettende und rückfettende Wirkung – Sebumeter Messungen

Zum Schutz ist die Haut mit einem dünnen Fettfilm bedeckt, der im Wesentlichen aus Talgdrüsenlipiden und Wasser besteht. Der Gehalt an Oberflächenlipiden, wie auch die Anzahl der Talgdrüsen, ist stark von der Hautregion abhängig und liegt zwischen 50 µg/cm² und 500 µg/cm². Bei einer Sebum-Überproduktion erscheint die Haut fettig, was kosmetisch unerwünscht ist.
Die Bestimmung des Sebumgehaltes der Haut wird mit dem in unserem Haus entwickelten Sebumeter® durchgeführt. Wahlweise oder in Kombination findet die Sebutape® Methode Anwendung.

 

Allgemeines

Ob Kinetik oder Langzeitwirkung – zur Klassifizierung der Produktwirkung sollte stets eine geeignete Referenz wie unbehandeltes Areal, Standardprodukt und/oder Placebo mit untersucht werden.

Je nach Kundenwunsch können die Messungen im Gesicht, an den volaren Unterarmen aber auch an jedem anderen Hautareal durchgeführt werden. Probandenkollektive werden individuell zusammengestellt. Die Durchführungszeiten werden variabel an das jeweilige Prüfprodukt angepasst.

Die Auswertung der generierten Daten enthält neben deskriptiver Statistik eine statistische Varianz-Analyse sowie grafische Präsentationen der Daten innerhalb des Endberichtes (Gutachtens).

Print Friendly, PDF & Email