Anti-Transpirant

Institute Dr. Schrader

Gravimetrischer Nachweis des
Antitranspirant-Effektes

Schwitz-Test

Antitranspirantien (Antiperspirantien) sind kosmetische Mittel, die durch Beeinflussung der Aktivität ekkriner Schweißdrüsen die Schweißbildung reduzieren. Diese Produktgruppe wird vorzugsweise auf Körperpartien angewendet, die eine besonders hohe Anzahl an Schweißdrüsen besitzen und einem überhöhten Wärmestau ausgesetzt sind, wie Achseln und Füße.

Für den Wirknachweis oder den Claim Support eines Antitranspirant-Effektes gibt es verschiedene Ansätze und Methoden. In den meisten Fällen werden die zu prüfenden Produkte über mehrere Tage bei geeigneten Personen in den Achseln appliziert. Danach müssen die Probanden unter definierten Bedingungen schwitzen.  Die Schweißmenge im Testareal (behandelte und unbehandelte Achsel) wird durch saugfähige Pads aufgenommen und unmittelbar nach den Schwitzphasen gravimetrisch analysiert.

Ob nach FDA-Guideline (Guidelines for Effectiveness Testing of OTC Antiperspirant Drug Products) oder nach spezifisch angepassten Protokollen – für die Wirksamkeitsprüfung von Antitranspirantprodukten muss ein Produkt eine signifikante Schweißreduzierung erzielen. Die statistische Analyse der Daten wird mit einer deskriptiven Statistik kombiniert, um so eine entsprechende Dokumentation (Gutachten) zur Verfügung zu stellen.

Je nach Kundenwunsch können Probandenkollektive individuell zusammengestellt und  Durchführungszeiten variabel an das jeweilige Prüfprodukt angepasst werden.

In unserem Haus stehen mehrere Hot-Rooms für verschiedene Studien zur Verfügung. Darüber hinaus können entsprechende Prüfungen auch unter verschärften Bedingungen in einer In-House-Sauna durchgeführt werden.

Print Friendly, PDF & Email