Die Institute Dr. Schrader schließen vorsorglich für den Besucherverkehr

Die Institute Dr. Schrader informieren, dass die Institute vorsorglich bis zum 09. April 2020 für den Besucherverkehr geschlossen werden.

„Die Gesundheit und der Schutz der Mitarbeiter und Probanden stehen für uns als Familienunternehmen an erster Stelle. Bisher haben wir keinen bestätigten Fall von COVID-19. Wir schließen vorsorglich die Institute, um das Infektionsrisiko zu senken“, teilt Dr. Andreas Schrader, Inhaber und Geschäftsführer der Institute Dr. Schrader, mit.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen werden umgehend und transparent über das weitere Vorgehen informiert.

Bereits Anfang letzter Woche wurden Dienstreisen ausgesetzt und umfangreiche Maßnahmen ergriffen. Alle Personen, die die Institute Dr. Schrader in den letzten Tagen vor der Schließung aufgesucht haben, wurden in Listen registriert, um evtl. Infektionsketten besser unterbrechen zu können.

Um die Ausbreitung des Virus weiter einzudämmen, werden die strategisch wichtigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Institute Dr. Schrader von zu Hause aus arbeiten, um Kundenprojekte weiterhin betreuen zu können und den Kunden- und Probandenkontakt aufrecht erhalten.

„Wir haben die laufenden Studien zunächst gestoppt“, erklärt Dr. Mathias Rohr, Direktor der Institute Dr. Schrader. „Es sollen den Probanden, die von diesen Studien betroffen sind, keine besonderen Nachteile entstehen. Wir sind sehr froh, dass wir seit fast fünf Jahrzehnten zuverlässig von der Bevölkerung der Region Holzminden/Höxter bei unseren Studien großartig unterstützt werden. Es wird einen fairen Ausgleich bei der Aufwandsentschädigung geben.“

Externer Link zum Artikel: https://meine-onlinezeitung.de/covid-19/23614-die-institute-dr-schrader-schlie%C3%9Fen-vorsorglich-f%C3%BCr-den-besucherverkehr