Kosmetika

Institute Dr. Schrader

Analytik von Kosmetika

Qualitätskontrolle von Kosmetika

Auf Packungen kosmetischer Produkte muss nach der Kosmetik-Verordnung EU 1223/2009 die Deklaration der Inhaltsstoffe angegeben sein. Einige dieser Inhaltsstoffe dürfen dabei nur bis zu einer bestimmten Konzentration im Fertigprodukt enthalten sein, was zu kontrollieren ist.

Auch können hinsichtlich bestimmter Inhaltsstoffe besondere Auslobungen erfolgen, deren Richtigkeit überprüft werden muss, um Kundentäuschungen zu vermeiden.

Dadurch sind drei Hauptaspekte für die Notwendigkeit von analytischen Untersuchungen vorgegeben:

  • Einhaltung der Kosmetik Verordnung EU 1223/2009 hinsichtlich der Grenzwerte und zulässiger Stoffe
  • Richtigkeit der Auslobungen
  • Quantitative Kontrolle der wertgebenden Bestandteile

 

Eine Auswahl unseres Untersuchungsspektrums zeigt die Leistungsfähigkeit unserer Analytik:

  • Bestimmung von UV-Filtern
  • Bestimmung von Konservierungsstoffen
  • Bestimmung von Hautpflegestoffen
  • Bestimmung von ausgewählten Vitaminen
  • Bestimmung von physikalisch chemischen Parametern
  • und viele mehr

Die Verfahren sind von der DAkkS nach DIN EN ISO 17025 akkreditiert unter der Nr.: D-PL-20285-02-00.

 

In Zusammenarbeit mit einem akkreditierten mikrobiologischen Labor werden weitere Untersuchungen angeboten:

  • Konservierungsmittelbelastungstests
  • Gesamtkeimzahl

 

Für die analytischen Messungen stehen folgende Techniken zur Verfügung:

  • UHPLC
  • HPTLC
  • Karl Fischer Titrator
  • UV-Fotometer
  • Enzym-Test-Kits
  • Selektive Probenvorbereitungen
  • Stabilitätsprüfungen (Temperatur/Zeit)

 

Selbstverständlich bieten wir auch nichtroutinemäßige Untersuchungs-Parameter in kosmetischen Produkten an, für die wir gerne entsprechende Methoden erarbeiten.

Kontaktieren Sie uns und wir werden eine Lösung finden.

Print Friendly, PDF & Email