Info Corona-Virus

Info Corona-Virus

Aufgrund der Entwicklung der letzten Tage im Zusammenhang mit dem Corona-Virus (SARS-CoV-2) haben wir uns zum Schutz unserer Mitarbeiter/innen, Probanden und Besuchern dazu entschieden, den Besucherverkehr vorläufig bis zum 09.04.2020 einzustellen. Alle Geschäftsabläufe, die trotz der Krise im Moment weiterlaufen können, sind entsprechend organisiert und werden zur Zeit nicht unterbrochen.

Wir werden unsere Kunden rechtzeitig vor Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit durch unsere strategischen Home Office Mitarbeiter/innen informieren.

Alle Ihnen in den Instituten bekannten Ansprechpartner sind auch weiterhin sowohl telefonisch, unter den bekannten Telefonnummern, als auch per E-Mail während der üblichen Arbeitszeiten zu erreichen und stehen Ihnen vollumfänglich für Fragen zur Verfügung.

Bereits abgeschlossene Studien werden weiterhin ausgewertet und Ergebnisse digital zur Verfügung gestellt.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Dr. Andreas Schrader (CEO)

Stand: 18.03.2020

In-Vitro-Prüfung

Institute Dr. Schrader

In-Vitro-Prüfung

In-vitro-Testmethoden zur Bestimmung des Irritationspotentials

Für kosmetische Fertigprodukte ist in der Europäischen Union aufgrund der Bestimmungen des Tierschutzgesetzes ab dem Jahr 2013 ein endgültiges Verbot von Tierversuchen für kosmetische Inhaltsstoffe und Fertigprodukte vorgeschrieben.

Zur Absicherung neuer Fertigprodukte und zur Rohstoffauswahl werden routinemäßig die im Folgenden beschriebenen In-vitro-Testmethoden zur Bestimmung des Irritationspotentials eingesetzt:

  • Chorioallantois-Membran-Test am bebrüteten Hühnerei (HET/CAM-Test) zur Bewertung der Augenverträglichkeit von Fertigprodukten und Rohstoffen (INVITTOX Protokoll # 47/96).
  • Untersuchung der Hämolyse Aktivität im Red Blood Cell Test (RBC-Test) zur Bewertung des Irritationspotentials von Tensiden und tensidhaltigen Produkten (INVITTOX Protokoll # 37).
Print Friendly, PDF & Email
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!