In-Vitro-Prüfung

Institute Dr. Schrader

In-Vitro-Prüfung

In-vitro-Testmethoden zur Bestimmung des Irritationspotentials

Für kosmetische Fertigprodukte ist in der Europäischen Union aufgrund der Bestimmungen des Tierschutzgesetzes ab dem Jahr 2013 ein endgültiges Verbot von Tierversuchen für kosmetische Inhaltsstoffe und Fertigprodukte vorgeschrieben.

Zur Absicherung neuer Fertigprodukte und zur Rohstoffauswahl werden routinemäßig die im Folgenden beschriebenen In-vitro-Testmethoden zur Bestimmung des Irritationspotentials eingesetzt:

  • Chorioallantois-Membran-Test am bebrüteten Hühnerei (HET/CAM-Test) zur Bewertung der Augenverträglichkeit von Fertigprodukten und Rohstoffen (INVITTOX Protokoll # 47/96).
  • Untersuchung der Hämolyse Aktivität im Red Blood Cell Test (RBC-Test) zur Bewertung des Irritationspotentials von Tensiden und tensidhaltigen Produkten (INVITTOX Protokoll # 37).
Print Friendly, PDF & Email